مرحبا من المغرب – Kefta-Tajine

مرحبا من المغرب – Kefta-Tajine

Wenn ihr keine Lust habt, den Google-Übersetzer zu bemühen: Das da oben heißt “Hallo aus Marokko”. Ihr platzt gerade vor Neid? Nein, leider sende ich hier keine Grüße aus dem Süden, sondern aus meinem Wohnzimmer im grauen Hamburg. Aber ich wünschte mir, ich wäre gerade da.

Ich stelle mir in diesen Tagen häufiger vor, weg zu sein, mit den Füßen durch den heißen Sand zu laufen, ein paar Runden durch das Meer zu drehen, mir die Haut vom warmen, leichten Wind streicheln zu lassen.

Und dann erwache ich aus meinen Tagträumen und alles ist wie vorher. Was tun? In meinem Kochbuch “Zu Gast in Marokko” (der beiden Autoren Rob und Sophia Palmer) rumblättern und mir den Urlaub einfach nach Hause holen. Auf Seite 142 bewegen sich meine Finger nicht weiter, sie verharren: Fleischbällchen-Tajine mit Tomatensoße liest sich einfach zu gut. Und die Zutaten dafür habe ich sogar alle da.

Für 4 Portionen:

  • 500 Gramm Rinderhack
  • 1 große Zwiebel, fein gehackt
  • 50 Ml Olivenöl
  • 1 Bund Petersilie, gehackt
  • 1 Bund Koriander, gehackt
  • 1 EL edelsüßes Paprikapulver
  • 1 EL Kreuzkümmelpulver
  • 2 TL gemahlenen schwarzen Pfeffer
  • 5 Knoblauchzehen
  • 800 Gramm frische Tomaten (oder auch aus der Dose)
  • 125 ml Wasser
  • 2 Eier

Zubereitung:

Hackfleisch und Zwiebel in einer Schüssel vermengen und salzen. Dann zu walnusgroßen Kugeln rollen und zur Seite stellen. Öl in einer tiefen, großen Pfanne stark erhitzen und die Bällchen drin braten – je drei Minuten unter Wenden. Auf eine Servierplatte geben und beiseite stellen. Die Temperatur reduzieren, Tomaten, Kräuter und Gewürze, Knoblauch und Wasser in die Pfanne geben.

Die Soße unter gelegendlichem Rühren 10 bis 12 Minuten leicht einreduzieren. Dann die Bällchen dazugeben und weitere fünf Minuten garen, ab und an mal die Pfanne schwenken. Dann die Eier in die Pfanne schlagen und 3 bis 5 Minuten garen, bis das Eiweiß gestockt ist, das Eigelb aber noch weich ist. Dann servieren. Dazu kann man, wenn man mag, auch Fladenbrot essen.



2 thoughts on “مرحبا من المغرب – Kefta-Tajine”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.