Bánh-brechend lecker: das vietnamesische Sandwich Bánh mì

Bánh-brechend lecker: das vietnamesische Sandwich Bánh mì

New York, Sydney und auch Berlin: Bánh mì zählt zu einem der Food-Trends schlechthin. Es gibt sogar eigene Bánh mì-Restaurants. Doch was ist das eigentlich? Es sind Baguettes, die aus aus Vietnam stammen und dort landestypisch gegessen werden. Wer sich jetzt wundert, wie diese Brotart mit Asien zusammenpasst: Die Franzosen sind schuld! Während der Kolonialzeit im 19. Jahrhundert brachten sie ihr Baguette nach Vietnam; die einheimische Bevölkerung war begeistert und behielt es. Nur den Käse, Butter und Marmelade wurden ersetzt – durch Schwein, Tofu oder Hähnchen, Koriander, eingelegtem Gemüse und asiatischen Soßen.

Bánh mì heißt auf Vietnamesisch übrigens nur „Brot“ – sehr schnöde. Mit den richtigen Zutaten ist’s aber Bánh-brechend lecker.

Ein Baguette für den großen Hunger geht so:

Für das Fleisch:

  • 120 Gramm Hähnchenfilet
  • 2 El Sojasoße
  • 1 EL Hoisinsoße
  • Pfeffer

Für das Baguette:

  • Halbes Päckchen feuchte Hefe
  • 180 ml lauwarmes Wasser
  • 250 g Mehl
  • 5 g Salz
  • 10 Gramm Zucker

Gemüse und andere Zutaten:

  • 3 EL Mayonnaise
  • 10 Gramm Koriander
  • 20 Gramm Möhre, geraspelt
  • 20 Gramm Gurke, geraspelt
  • 50 ML Weißweinessig
  • 2 EL Zucker
  • 1 TL Salz
  • 1 rote Chilischote
  • 1 Frühlingszwiebel, in Ringe geschnitten

Zubereitung:

Essig zusammen mit dem Salz und dem Zucker aufkochen und dann 3 Minuten köcheln lassen. dann über das geraspelte Gemüse geben; eine Stunde marinieren.

Fleisch zusammen mit der Sojasoße, der Hoisinsoße und etwas Pfeffer ebenfalls eine Stunde marinieren lassen.

Wasser und Zucker mit der Hefe verrühren und warten, bis sich diese aufgelöst hat. Salz und Mehl dazugeben und ca. 10 Minuten zu einem glatten Teig verarbeiten.

Abgedeckt an einem warmen Ort 60 Minuten gehen lassen, dann noch einmal kneten und zu einem Baguette formen. Bei 180 Grad ca. 30 Minuten lang backen. Das Baguette sollte goldbraun sein.

Die Chili, den Koriander und die Frühlingszwiebel hacken.

Das Hähnchen aus dem Kühlschrank holen und ein paar Minuten mit der Marinade und etwas Öl und einer Pfanne 3 bis 5 Minuten garen – bitte die Stichprobe machen.

Das Baguette aus dem Ofen holen, aufschneiden und Mayonnaise hineingeben, mit Fleisch befüllen, die Möhren-Gurken-Mischung hinzufügen, Frühlingszwiebel, Koriander und Chili ebenso ins Baguette geben. Und nun genießen!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.