Frittata mit Spinat, Cashews, Feta und Kirschtomaten

Frittata mit Spinat, Cashews, Feta und Kirschtomaten

Der Bikinibody versteckt sich noch hinter ein paar Schichten Speck? Wir lösen ihn – mit Eiweiß und viel, viel Gemüse. Wochenlang. Lowcarb ist tatsächlich etwas, was wirklich hilft – habe ich am eigenen Leib erfahren. Bei mit geht’s, seitdem ich lebe, immer rauf und runter mit den Kilos. Nicht extrem – aber immer so Schwankungen, wo die Hose mal locker zugeht – und mal drei Zentimeter bis zu Knopf-rein fehlen.

Als ich mich zum ersten Mal Lowcarb ernährt habe, verdünnisierte sich das Fett, ohne dass ich etwas tun musste: einfach keine Kartoffeln, kein Brot, keine Nudeln, kein Reis essen – was ja ehrlich gesagt auch sehr “leere”, aber füllende Lebensmittel sind. Man kann so vieles easy ersetzen; man muss es nur lernen. Wir sind viel zu sehr getrimmt auf gewisse Lebensmittel, dass man gar nicht mehr weiß, was man ohne sie tun soll. Menschen fragte mich, wie ch denn ohne Nudeln, Brot und Kartoffeln zurecht käme – und ich wunderte mich nur, weil es eben nur drei Lebensmittel sind.

Klar ist: Man muss umdenken, sich von Sättingungsbeilagen (grässliches Wort!) lösen. Als Kickstart serviere ich eine Fritatta. Sie ist ein Hybrid – aus Omelette und ist spanischer Tortilla. Und die ist schneller gemacht, als ihr blinzeln könnt. Achja, sie ist gleichmaßen Hauptgericht, wird als Häppchen serviert und sogar kalt gegessen – also auch noch ein Allrounder und damit ein Jackpot für ein gesundes, kalorien- und kohlenhydratarmes Gericht. Welches Gemüse, Käse, Fleisch etc. man verwendet, kann sich jeder selbst aussuchen. Nur eines bleibt gleich: das Ei!

Zutaten für eine Pfanne:

  • 150 Gramm frischen Spinat
  • eine Zwiebel
  • 100 Gramm Feta
  • 10 Stiele Thymian
  • halber Bund Kresse
  • eine Zehe Knoblauch
  • 30 Gramm Cashews
  • 12 Kirschtomaten
  • 5 Eier
  • 100 ml Sahne
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Das Gemüse und die Kräuter waschen. Kirschtomaten vierteln. Den Käse in kleine Quadrate schneiden. Die Cashews hacken. Thymian zupfen und die Kresse hacken. Zwiebel fein hacken.

Die Eier mit Salz, Pfeffer (gur gewürzt) und der Sahne mischen, Knoblauch hineinpressen, Kräuter hinzufügen und mit einem Schneebesen gut schlagen.

Eine ofenfeste Pfanne auf dem Herd mit etwas Olivenöl erhitzen. Die Zwiebeln hineingeben und anschwitzen, dann Tomaten und Spinat hinzufügen. Zwei bis drei Minuten braten. Den Feta darauf verteilen und direkt die Eimasse daraufgießen. Für 15 bis 20 Minuten in den Ofen geben. Rausholen und mit Cashews bestreuen. Servieren.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.