Gazpacho aus Melone, Ingwer und Tomaten

Gazpacho aus Melone, Ingwer und Tomaten

Jede Bewegung treibt Schweißbäche auf die Wirbelsäule, das Haar klebt im Nacken und der Kreislauf zwingt einen in die Knie. Alles, wonach sich der Körper sehnt, ist Abkühlung. Freibad oder Meer sind da schon mal eine gute Lösung, aber was ist mit dem Essen? Mit Braten, Chili con Carne und Aufläufen will man seinem Körper nicht noch zusätzlich Feuer machen – und es sind auch keine leichten Gerichte. Eiscreme! Ja, das ist schon mal nicht schlecht, aber auch nur begrenzt einsetzbar: Denn morgens, mittags, abends – wäre mir wirklich zu viel (obwohl ich Eis liiiiebe). Und immerzu Salatblätter kauen? Nö. Wie wäre es mit einer Gazpacho? Ich hatte mich ja schon mal an die kalte, traditionelle spanische Suppe gewagt – gut, was heißt gewagt: Sie war sehr schnell zubereitet und sehr erfrischend. Das mag jetzt spanisch klingen, aber an dieser Stelle gibt’s eine asiatisch angehauchte Variante mit Melone, Ingwer und Kokosmilch.

Zutaten für 4 Portionen:

• 1 Cantaloupe-Melone
• 200 Gramm Tomaten
• 15 Gramm frischer Ingwer
• 8 Stiele Minze
• 100 ml Kokosmilch
• 200 ml Gemüsebrühe
• 5 El Honig
• 10 Gramm Pinienkerne
• 4 El Zitronensaft

Zubereitung:

Melone halbieren, Kerne entfernen. Melonenhälften in Viertel teilen, Fruchtfleisch von der Schale lösen und grob in Stücke schneiden. Tomaten halbieren, Ingwer schälen und grob schneiden, Minze waschen und zupfen. Alles in ein hohes Gefäß geben, Brühe und Kokosmilch hinzufügen sowie Zitronensaft und Honig. Gut pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kalt stellen. Pinienkerne in einer Pfanne rösten und die Suppe damit bestreuen.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.