Kohl & the Gang: Gebratenes Weißkraut mit krossen Kabanossi

Kohl & the Gang: Gebratenes Weißkraut mit krossen Kabanossi

Weißkohl? Kommt doch in den Döner! Oder gibt’s als Sauerkraut zur Haxe. Achja, und man kann ihn gut wickeln – um Hackfleisch in Form von Rouladen zum Beispiel. Aber ansonsten ist er doch zu nichts zu gebrauchen, mag so mancher denken. Völlig zu Unrecht! Man kann aus diesem Kraut sooo viel mehr machen: eine Suppe im Asia-Style, einen Salat. Man kann auch seine Pizza oder einen Flammkuchen mit ihm belegen.

Ich habe ihn mit Tomaten, Creme Fraiche und krossen Kabanossi zubereitet. Eine kleine Wonne, sage ich euch..

Zutaten für vier Portionen:

  • 1 Kopf Weißkohl
  • 250 Gramm Kabanossi
  • 10 Kirschtomaten
  • 1,5 TL Kümmel
  • 2 EL Tomatenmark
  • 200 Gramm Creme Fraiche
  • 2 El Sojasoße
  • Salz und Pfeffer
  • 2 EL Butter

Zubereitung:

Butter in einen Wok geben, den Weißkohl hinzufügen und braten. Nach 5 Minuten die geviertelten Tomaten hinzufügen. Immer wieder gut umrühren, bis der Kohl leicht gebräunt ist. Creme Fraiche, Tomatenmark, Kümmel und Sojasoße unterrühren. In einer Pfanne die in Scheiben geschnittenen Kabanossi braten. Kohl mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Wurst unterheben.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.