Gnocchi-Auflauf mit Ricotta, Tomaten und Basilikum

Gnocchi-Auflauf mit Ricotta, Tomaten und Basilikum

Manche Dinge kommen über dich wie ein Blitzschlag bei blauem Himmel. Man hätte niemals mit ihnen gerechnet, ist nicht vorbereitet, komplett überfordert, und irgendwie traut man dem Ganzen auch nicht.

Was das ist? Irene beim Backen. Das kann ich nämlich gar nicht. Null. Das geht nur mit einem Rezept, an das ich mich streng halte. Da kann man seine Kreativität eigentlich direkt in der Pfeife rauchen. Deshalb findet ihr hier auf dem Blog sehr wenig Gebäck, sondern mehr zum Kochen. Und wenn Freestyle-Süßes, dann Eis oder irgendeine Creme. Das ist der Grund, warum sich mein untalentiertes Ich aufs Kochen beschränkt. Da kannste fast nix verkehrt machen – zumindest gut retten. Beim Backen ist man hingegen verloren.

Wer auch nicht gut kochen kann, macht einen Auflauf. Der ist sowas von idiotensicher! Dieser ist leicht sommerlich. Mit etwas Ricotta, Zitrone, Basilikum. Da fliegt man gedanklich sofort in den Süden – nach Italien natürlich. Aber warum auch nicht, denn hier ist es einfach mal grau und kalt – zwei Attribute, die mich extrem nerven. Also, gebt euch etwas Soulfood.

Zutaten für zwei Portionen:

  • 250 Gramm Gnocchi
  • 250 Gramm stückige Tomaten
  • 10 Kirschtomaten
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 Schalotte
  • 1 Zehe Knoblauch
  • Salz, Pfeffer und Paprikapulver
  • 125 Gramm Ricotta
  • 10 Stiele Basilikum
  • Abrieb einer Zitrone
  • Parmesan
  • Olivenöl

Zubereitung:

Ofen auf 180 Grad vorheizen. In etwas Olivenöl den gehackten Knoblauch und die gehackte Zwiebel anbraten. Die Kirschtomaten klein schneiden. Tomaten und Tomatenmark dazugeben. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. Ricotta mit klein gehacktem Basilikum, Zitronenabrieb mischen. Die Gnocchi nach Packungsanleitung bissfest vorkochen und abgießen. Gnocchi in eine Auflaufform geben. Tomatensoße und Ricotta vermischen. Über die Gnocchi verteilen. In den Ofen geben und 15 Minuten backen. Rausholen und mit Parmesan bestreuen, sodass alles bedeckt ist. Noch mal 10 Minuten backen.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.