Avocado-Mais-Küchlein mit Lachs und Limetten-Creme-Fraiche

Avocado-Mais-Küchlein mit Lachs und Limetten-Creme-Fraiche

Wenn man mal keine Lust auf Pfannkuchen hat, dann sollte man sie trotzdem machen – und zwar als deftige Variante. Heißt: ganz anders. Mit nicht so viel Mehl, dafür mehr Avocado und Mais. Es ist zwar nicht lowcarb, aber etwas besser für die Hüfte als nur eines Weißmehl.

Dann toppt man das Ganze noch mit Lachs und einer limettigen Créme fraiche – und ist im Himmel. Ich sage euch, das ist der Kracher – gerade im tüben, kalten Winter ist es das Soulfood schlechthin.

Zutaten für 6 Küchlein bzw. zwei Portionen:

  • 1 Avocado
  • 2 Bio-Limetten
  • 200 g Räucherlachs in Scheiben
  • 2 Eier
  • 100 g Mais
  • 75 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • Salz
  • Pfeffer
  • 150 g Créme fraiche
  • Öl
  • 12 Schnittlauch-Stängel

Zubereitung:

Fruchtfleisch aus der Avocado entnehmen und mit dem Saft einer Limette mit einer Gabel zerdrücken. Mais, Eier, Mehl und Backpulver hinzufügen. Mit einem Rührgerät kurz durchrühren. Es soll nicht flüssig sein, daher nur kurz rühren. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Den Saft und die abgeriebene Schale einer Limette mit der Crème fraîche verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen.

In einer Pfanne Öl erhitzen. Aus dem Teig kleine, dicke Pfannkuchen formen und diese von beiden Seiten goldbraun braten.

Aus der Pfanne nehmen, Räucherlachs drauf legen, mit Crème fraîche beklecksen und mit je zwei Stängeln gehacktem Schnittlauch belegen.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.