Beeren-Flammkuchen mit Ziegenkäse, Mangold und Pistazie

Beeren-Flammkuchen mit Ziegenkäse, Mangold und Pistazie

Ein bisschen warm, ein bisschen kühler, Wolkenbruch, Gewitter – und Kopfweh-Alarm bei mir. So in etwa könnte ich den bisherigen Sommer zusammenfassen. Aber nörgeln will ich an dieser Stelle nicht. Denn immerhin gibt’s schöne Tage zur Genüge, an denen es mich natürlich sofort ans Wasser zieht. So war ich am Pfingstwochenende auch an der Küste, genauer gesagt in Timmerdorf. Vorerst. Denn mein Mann und ich sind von dort aus nach Travemünde spaziert. Klingt erstmal ziemlich anstrengend und schräg – aber ich bin DIE (Extrem-)Spaziergängerin schlechthin, jeden Morgen zufuß zur Arbeit und zufuß wieder zurück. Gut, das dauert je Richtung nur eine halbe Stunde – und nicht wie von Timmendorf nach Travemünde 12 Kilometer. Trotzdem war es sehr, sehr schön. Ein perfekter Tag, an dem wir so viel von der Küste gesehen haben, in einer traumhaften Landschaft: bunte Felder, Steilküste, Strand, Wald. Natürlich sind wir da nicht durchgerannt, sondern haben Pausen eingelegt, bewusst genossen, gerochen, beobachtet.

Und immer wieder schoss mir in den Kopf, wie schön es doch wäre, irgendwann mal in einem kleinen Küstenort zu leben, mit Häuschen direkt am Meer und einer größeren Stadt in der Nähe. Ich sehe mich als ältere Frau mit den Enkeln im Strandsand spielen – oder auf der Veranda mit einem Gläschen Wein sitzen, in den Sonnenuntergang schauend. Klingt so richtig schön verspießt, aber genau das will ich.

Aber, das sind alles nur Träume, die wahrscheinlich viel zu teuer sein werden. Wer weiß, ob ich überhaupt noch Rente bekommen werde – und wenn ja, wie viel es sein wird. Und es gibt noch 1000 andere Dinge, die unvorhergesehen passieren können und Träumen zerplatzen lassen können, denn das Leben ist nur bedingt planbar. Aber zumindest wäre das meine Idealvorstellung.

Und hier kommt ein idealer sommerlicher Flammkuchen, den man ganz ideal am Strand essen kann. (Wenn man ihn mitnimmt oder einen Ofen am Strand hat. Oder man stellt sich beim Essen vor, man sei am Strand 🙂 )

Zutaten für eine große Pizza / Pizzastein:

Für einen Flammkuchen (zwei Personen) brauchst du:

  • 2 EL  Öl
  • 125 ml Wasser
  • 1 Prise Salz
  • 250 g Mehl

Für die Auflage:

  • 125 g Erdbeeren
  • 125 g Brombeeren
  • 150 g Ziegenfrischkäse
  • 50 g Mangold
  • 50 g Pistazien (in Schale)
  • 4 TL Ahornsirup
  • 200 g Creme fraiche
  • Salz und Pfeffer

Zutaten:

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben. Mit Knethaken grob durchrühren. Dann mit den Händen kräftig weiterkneten, bis einheitliche Masse entsteht. Diese dann mit einer Teigrolle auswalzen. Kann etwas dauern, aber die Mühe lohnt sich: Das Teilchen wird schön knusprig. Dann samt Backpapier auf ein Blech (oder Pizzastein) legen. (Falls Stein: diesen heiß werden lassen im Ofen und dann die Pizza vom gemehlten Pizza-Holzbrett darauf geben)

Erdbeeren halbieren. 1 TL Salz zur Creme Fraiche geben und mit dieser bestreichen. Brombeeren (die setze ich ganz rauf) und halbierte Erdbeeren daraufsetzen. Mit Ziegenfrischkäse bestreuen (der muss man vorher natürlich gut zerreiben). Mit Salz und Pfeffer würzen.

Dann ab in den Ofen damit – für 10 Minuten. Inzwischen die Pistazien aus der Schale holen und grob zerkleinern. Rausholen und frischen Mangold über den Flammkuchen streuen. Pistazien und Sirup darüber geben.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.