Beyond Meat-Burger mit gebratener Nektarine, Blauschimmelkäse und Low-Carb-Buns

Beyond Meat-Burger mit gebratener Nektarine, Blauschimmelkäse und Low-Carb-Buns

Auf eines habe ich immer wieder einen Jieper – und renne dafür auch ständig an den Kühlschrank. Es ist der Grund, warum nicht vegan leben kann: Käse. Ich glaube, man kann fast alle tierischen Produkte irgendwie erstzen, aber mit Käse ist das eben schwer. Ich habe mich da ein paar mal dran probiert, es geht einfach nicht, weil es nicht schmeckt. Ich liebe Ziegenkäse, Camembert, Parmesan, Cheddar einfach viel zu sehr, da kann und werde ich nicht drauf verzichten.

Mit Fleisch ist das mittlerweile recht easy geworden – die Geschäfte bieten massenweise Produkte an, ob aus Soja (worauf ich nicht so sehr stehe), Erbsenprotein (was ich wiederum sehr toll finde) oder auch Milcheiweiß (was dann vegetarisch ist, ich aber auch sehr klasse finde). Dennoch esse ich natürlich noch Fleisch, aber weniger.

So, und jetzt muss ich hier mal kundtun, wie schwer ich von dem Beyond Meat Pattie begeistert bin. Ja, der ist zu 100 % vegan, sieht aber gar nicht so aus.

Er sieht aus wie Fleisch, fühlt sich im Mund so an, er schmeckt nach Fleisch. Aber er ist eben nicht daraus. Ich bin sehr glücklich, ihn probiert zu haben und werde, wenn ich irgendwann mal wieder Lust auf einen Burger habe, wieder darauf zurückgreifen.

Jedenfalls habe ich mich durch einige vegane Produkte getestet und bin nun Fan der Mayonnaise von Bedda, die auch in diesem Rezept hier gelandet ist. Da ich mich Low Carb ernähre (meistens!), habe ich auch Buns mit gaaanz wenigen Kohlenhydraten gebacken. Die sind aber mit Eiweißen und daher auch nicht vegan – aber zumindest bin ich ja veggie unterwegs.

Für zwei Burger:

  • 2 EL Mayonnaise (meine ist vegan und von Bedda)
  • 2 Beyond Meat Patties
  • 2 Scheiben Blauschimmelkäse
  • 10 Mangold-Blättchen
  • 1 Nektarine
  • 2 Schalotten
  • Zucker

Für zwei Buns:

  • 60 g Mandelmehl
  • 20 g Flohsamenschalen
  • 2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Salz
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Apfelessig
  • 100 ml heißes Wasser
  • 4 Eiweiss
  • evtl. Sesam

Zubereitung:

Für die Buns: Die Zutaten, bis auf das Eiweiß, vermischen. Dann das Eiweiß steif schlagen und unterheben. Dann noch einmal mit dem Rührgerät die Masse durchrühren. 20 Minuten ruhen lassen. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. 2 Brötchen formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. 20 Minuten backen, rausholen, abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Nekatarine in Scheiben schneiden und in der Pfanne braten, rausnehmen. Zwiebeln. klein schneiden und in die Pfanne geben. Ca 1 El Zucker darüber geben und karamellisieren. In einer weiteren Pfanne den Pattie je 3 Seiten braten, kurz vorher den Käse darauflegen und mit einer Pfanne oder einer anderen Abdekckung die Pfanne abdecken – so schmilzt der Käse noch schnell schön.

Buns aufschneiden und mit je einem Esslöffel Mayo auf beiden Brotseiten bestreichen. Die Patties mit dem Käse drauf setzen, Zwiebeln darauf verteilen, dann die Nektarinen, den Mangold und alles zuklappen.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.