Tacos mit gezupfer Gans, Rotkohl und Kroketten-Flocken

Tacos mit gezupfer Gans, Rotkohl und Kroketten-Flocken

Oh, du kreative Weihnachtszeit! Denn das Festessen muss ja gar nicht so gegessen werden wie man es kennt – heißt: Kloß, Gans, Rozkohl und Soße liegen nebeneinander auf dem Teller. Natürlich: Das werde ich genauso essen. Aber ich am zweiten Weihnachtstag kann man ja ein bisschen erfinderisch werden und quasi neue Gerichte kreieren.

Die Kollegin meines Mannes ist halbe Mexikanerin und erzählte mir, dass ihre Familie die Reste einfach auf Tacos legt. Ich fand die Idee so super, dass ich das – klaro – pobieren musste. Und da ich gerade erst (ja, schon vor Weihnachten sogar) nen Braten hatte, hab ich “Germany meets Mexico”-Variante getestet und fand die so dufte, dass ich sie hier gleich mal teilen musste. Letztes Jahr hatte ich meine Leftovers auf der Pizza verteilt. Und ich hatte in meinem letzten Post den Hinweis gegegen, Kartoffeln zu zerdrücken, zu blegen und ab in den Ofen damit – geht logischerweise auch mit Braten und Rotkohl. Mal sehen, was ich nächstes Jahr probieren – vielleicht ein Risotto? Oder Nudeln damit? Ich werde in 11 Monaten mit der Recherche beginnen. Aber erst mal frohe Weihnachten!

Zutaten sind einfach alle Reste vom Feste:

  • Rotkohl
  • Bratensoße
  • Gans, am besten gezupft
  • Kroketten, die ich in kleine Flöckchen gerupft habe
  • dann habe ich noch eine halbe Zwiebel fein gewürfelt
  • Petersilie
  • Tacos (ich hatte auf die Schnelle frische Tacos aus der Kühlung genommen, man kann sie aber auch selbst machen. Habe ich hier schon einmal gemacht, ohne Frittiervorgang)

Zubereitung:

Tacos herstellen. Oder die fertigen Tacos kurz erhitzen und dann mit Gans, Bratensoße, Rotkohl, Krokette und Zwiebeln belegen. Wer noch Kräuter übrig hat, diese einfach auch noch drübergeben.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.