Mexikanisches Frühstück: Huevos Rancheros

Mexikanisches Frühstück: Huevos Rancheros

Miau! Falls der Kater seine Krallen zu tief in euren Kopf graben sollte: Gegen die Nachwehen des Partyabends hilft ein ordentliches Frühstück – am besten reich an Nährstoffen. Denn die sind ja durch den Alkohol ausgeschwemmt worden.

Ich hätte da einen echten Leckerbissen für euch – fernab von fettig triefenden Burgern oder sauren Rollmöpsen: Huevos Rancheros! Das ist eine ziemlich deftige (seeehr leckere Art) den Tag zu beginnen, die aus Mexiko stammt und auch im Südwesten der USA immer häufiger auf dem Frühstücksteller landet. Übersetzt heißt Huevos Rancheros übrigens “Eier nach Rancher-Art”.

Und wenn ihr die gegessen und nebenbei mindestens 500 Milliliter Wasser getrunken habt, ist der Katzenjammer vorbei. Wetten?

Zutaten für zwei Portionen:

  • 2 Tortillas
  • 200 Gramm schwarze Bohnen
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 400 Gramm geschälte Tomaten in der Dose
  • 1 TL Chilisoße
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • Salz und Pfeffer
  • 2 Eier
  • Koriander nach Belieben (z.B. 12 Stiele)
  • 1 Avocado
  • 50 Gramm Hirtenkäse
  • Olivenöl

 

Zubereitung:

Die Avocado in Scheiben schneiden, den Hirtenkäse grob zerbröseln, Koriander zupfen. Zwiebel pellen, fein hacken, ebenso mit dem Knoblauch verfahren. Etwas Olivenöl in eine Pfanne geben. Zwiebel und Knoblauch darin braten, Tomaten und Bohnen hinzufügen, mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel würzen. Ca. 5 Minuten leicht köcheln lassen.

Eine weitere Pfanne mit etwas Olivenöl erhitzen und zwei Spiegeleier braten. Zwei Tortillas auf zwei Tellern auslegen. Mit der Bohnen-Tomaten-Masse belegen. Das Spiegelei darauflegen und die Avocadoscheiben daneben drapieren. Käsebrösel über das Gericht rieseln lassen und mit Koriander betreuen. Zum Schluss noch mit Chilisoße beträufeln – je nach Geschmack.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.