Bobotie: südafrikanischer Hackauflauf

Bobotie: südafrikanischer Hackauflauf

Während der Januar extrem schleppend verlief (gefühlt ein Jahr!), wie wohl jeder Januar, rast die Zeit jetzt nur so dahin. Wow – schon April. Wo sind bloß die letzten Monate hin? Und vergeht die nächste Zeit etwa auch so rasend schnell? Die Wahrheit ist: Wir haben eigentlich alle keine Zeit – und mir ist vollkommen bewusst, was ich will, von diesem Leben verlange. Was ich noch so alles tun will, bevor ich das Zeitliche segne. Dazu gehört auf jeden Fall gut essen! Und zwar von allen Küchen dieser Welt – wie dieses Bobotie, ein südafrikanischer Hackauflauf!

Zutaten für vier Portionen:

  • 3 Scheiben Toastbrot
  • 1 Zwiebel
  • Olivenöl
  • 1 kg Rinderhackfleisch
  • 2 EL Kurkuma
  • 1 EL Cayennepfeffer
  • 1 EL Currypulver
  • Saft einer Limette
  • Salz
  • 5 EL Aprikosenmarmelade
  • 50 g Mandelstifte
  • 2 EL Rosinen
  • 2 Eier
  • 200 ml Milch
  • 4 getrocknete Lorbeerblätter

Zubereitung:

Backofen auf 180 Grad vorheizen. Zwiebel klein hacken und in Olivenöl in einer Pfanne braten. Hackfleisch hinzufügen. Toastbrot in der Milch einweichen, ausdrücken, mit dem Hack verkneten. Mit Cayenne, Salz, Limettensaft, Aprikosenmarmelade, Kurkuma, Currypulver würzen. Mandeln einer anderen Pfanne in etwas Öl anrösten und unter die Fleisch-Mischung heben. Hackfleisch in eine Auflaufform (26×18 cm) geben.

Eier und Milch verquirlen (da kann man ruhig die vom Einweichen nehmen), salzen und pfeffern. Eiermilch über das Hackfleisch geben, Lorbeerblätter drauflegen. Im Backofen backen. Rausholen und essen.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.