Würziger Karottenkuchen mit cheesy Topping

Würziger Karottenkuchen mit cheesy Topping

Sommer, Sonne, Sonnenschein! Na, endlich. Hast ganz schön lange auf dich warten lassen, Lady Summer. Naja, aber wir wollen mal nicht übermütig werden. Ist ja erst April – und der macht ja, was er will. Aber dennoch: Ich freue mich über den Vorgeschmack auf die heiße Jahreszeit. Jetzt klettern die Tempertauren nur noch bergauf – hoffentlich. Und damit der Osterhase auch schöne bunte Eier bei mir lässt (und keine Ködel), habe ich ihm natürlich den sexiesten Möhrenkuchen der ganzen Welt, der jemals gebacken wurde, nach Hasenhausen geschickt. Was er dazu meint? Keine Ahnung. Sehe ich dann ja an Ostern.

Für eine Springform (26 cm Durchmesser):

Für den Kuchen:

  • 250 g Weizenmehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 2 TL Zimt
  • 1 TL Ingwerpulver
  • 1 TL Muskatnuss
  • ½ TL Salz
  • 180 ml Pflanzenöl
  • 4 Eier (L)
  • 240 g braunen Zucker
  • 100 g weißen Zucker
  • 125 g ungesüßtes Apfelmus
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 300 g geriebene Möhren
  • Walnüsse für die Deko

Für das Frosting (Wer es noch cremiger mag, nimmt das Doppelte):

  • 400 g Frischkäse Doppelrahmstufe
  • 250 g Puderzucker
  • ½ TL Vanilleextrakt

Zubereitung:

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.

Mehl, Backpulver, Zimt, Ingwer, Muskat und Salz in einer Schüssel gut vermischen. Dann in einer weiteren Schüssel mit einem Rührer das Öl, die Eier, den braunen und weißen Zucker, das Apfelmus, Vanille und Mähren mit einer Küchenmaschine verrühren.

Alle Zutaten zusammenführen und gut durchrühren. In die gefettete Springform geben und gut 45 Minuten backen. Kann aber auch 10 Minuten länger dauern, hier einfach die Stäbchenprobe machen.

Kuchen rausholen und abkühlen lassen. Am besten über Nacht, vorher aber mit Frischhaltefolie abdecken, damit er schön saftig bleibt. Mit Garn oder einem scharfen Messer vorsichtig der Breite nach halbieren, um so einen zweiten Kuchenboden zu bekommen.

Für die Creme alles Zutaten miteinander verrühren und die Oberseite des unteren Bodens bestreichen. Zweiten Boden draufsetzen, rundum bestreichen.

Walnüsse grob zerkleinern und den Rand des Kuchens verzieren.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.