Ceviche vom Lachs mit Wassermelone, Kiwi, Gurke, Avocado und Koriander

Ceviche vom Lachs mit Wassermelone, Kiwi, Gurke, Avocado und Koriander

Fish for Compliments! Hier haben wir nun Ceviche, die Zweite. Wieso? Weil ich auf rohen Fisch wirklich enorm abfahre – so wie die Zecke auf das Blut. Er ist immer extrem zart – und so vielseitig verwendbar (jaha, es muss nicht immer Sushi sein!). Das peruanische Nationalgericht ist eines meiner Lieblinge, wenn ich mal vor dem Besuch etwas angeben will.

Ich hatte ja schon mal ein Ceviche zubereitet und (hier das Rezept) veröffentlicht. Das Schöne: Man kann ja mit Fisch und Gemüse variieren wie man möchte. Als ich mal wieder in einem meiner Lieblingsrestaurants, dem Salt & Silver  war, hatte die Karte gewechselt – und es stand ein Ceviche mit Melone und Kiwi in den Vorspeisen. Gegessen, für sehr lecker und ausprobierenswert befunden. Eine Eins-zu-eins-Kopie ist’s nicht geworden, aber sie mundet genauso.

Zutaten für zwei Vorspeisen bzw einen leicht füllenden Hauptgang:

  • 100 Gramm Lachs
  • 50 Gramm Gurke
  • 50 Gramm Wassermelone
  • eine halbe Avocado
  • eine halbe Schalotte
  • eine halbe Kiwi
  • Salz
  • Saft einer Zitrone
  • Saft einer Orange
  • eine halbe rote Chili

Zubereitung:

Die Zitrone und die Orange auspressen und in ein Gefäß füllen. Den Lachs in klein schneiden und in den Saft geben. Salzen. Eine Stunde lang zugedeckt im Kühlschrank ziehen lassen.

In der Zwischenzeit die Zwiebel grob zerschneiden,die Avocado, Melone, Gurke, Kiwi fein schneiden, den gewaschenen Koriander und die Chili fein hacken.

Den Fisch aus dem Kühlschrank holen und alles hinzufügen. Umrühren und mit Salz abschmecken.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.